Entenbrust mit Cranberry-Senfkruste, Rotkohl und Mohn-Gnocchi

Zutaten für 4 Personen:
– 2 EL Develey Original Münchner Weißwurstsenf
– 4 Entenbrüste (á 200g)
– 100g getrocknete Cranberries
– 1 Ei
– 70g geriebenes Weißbrot
– Salz und Pfeffer
– 1 EL Öl
– 200ml Portwein
– 1kg Gnocchi
– 4 EL Butter
– 4 TL Mohn
– 1 Glas Specht Rotkohl

Zubereitung (Zubereitungszeit: 60 Minuten):
1. Eine feuerfeste Form in den Backofen stellen und auf 100°C vorheizen.
2. Entenbrüste auf der Fleischseite von Sehnen befreien. Die Fettseite rautenförmig einschneiden. Cranberries grob hacken, Ei schaumig schlagen. Mit geriebenem Weißbrot und dem süßen Develey Senf vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Öl in eine kalte Pfanne gießen, die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten hinein legen und bei geringer Hitze etwa 8 Minuten knusprig braten. Die Hitze erhöhen und auf der Fleischseite kurz anbraten.
4. Die Pfanne vom Herd nehmen. Die Entenbrüste in die erwärmte Form legen, 4 EL vom ausgebratenen Entenfett unter die Krustenmasse mischen. Die Masse auf die Hautseiten der Entenbrüste verteilen und leicht andrücken. Brüste im Ofen für 50 Minuten rosa garen.
5. Den Bratensatz der sich in der Pfanne gebildet hat, mit dem Portwein begießen und unter rühren zum Kochen bringen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Gnocchi nach Packungsanweisung kochen, die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Mohn darin anrösten, die Gnocchi darin schwenken. Entenbrüste mit Specht Rotkohl, Mohn- Gnocchi und Portweinsauce servieren.