Cooler Joghurtdrink Ayran

Joghurt, Wasser, eine Prise Salz – Ayran punktet bei heißen Temperaturen als natürlicher Durstlöscher. Mit einem authentischen Wabenbecher erinnert die Bayerische Milchindustrie eG an die Herkunft des Getränks.

Wenn man im Sommer ins Schwitzen kommt, ist Ayran die perfekte Alternative zu zuckerhaltigen Getränken. Der exotische Joghurtdrink wird auch hierzulande immer beliebter. Die Molkereigenossenschaft Bayerische Milchindustrie eG (BMI) bietet unter der Marke HAYDI Ayran in einem griffigen Becher mit Wabenstruktur an. Die ungewöhnliche Verpackung soll daran erinnern, dass der Trend-Joghurtdrink in seiner türkischen Heimat traditionell auf Wochenmärkten aus Kupfergefäßen aus-geschenkt wird: Die spürbare Wabenstruktur verleiht den Eindruck, man halte einen gehämmerten Kupferbecher in Händen.

Authentisches Trendgetränk

Doch nicht nur die Optik des HAYDI Ayrans ist überzeugend authentisch: Die BMI verwendet für das Getränk eine original türkische Rezeptur. „Mix-Getränke aus Joghurt und Wasser liegen im Trend“, weiß Benjamin Zaremba, Leiter Marketing / Produktmanagement bei der BMI. „Ayran ist nicht nur bei Verbrauchern mit türkischen Wurzeln gefragt, sondern wird auch gerne von Konsumenten gekauft, die das Getränk im Urlaub oder in der ethnischen Gastronomie kennengelernt haben.“
Mit einem Joghurtanteil von rund 56 Prozent und gewürzt mit einer Prise Salz passt Ayran ideal zu pikanten Speisen oder schmeckt mit Eiswürfeln gut gekühlt zwischendurch. Der leicht säuerliche Geschmack und die sämige Konsistenz sorgen vor allem in den heißen Sommermonaten für die richtige Erfrischung.